WEG-VERWALTUNG

Leistungen

Verantwortlichkeit für das Objekt

Buchhaltung

Behörden, Versorger und Dienstleister

  • Selbständige Bearbeitung rechtlicher Vorgänge unter Berücksichtigung erforderlicher Formen und verbindlicher Fristen

  • Angebotsprüfung und Auftragsvergabe

  • Überprüfung vertragsgemäßer Leistungserbringung und Abnahme

  • Überprüfung und ggf. Korrektur bestehender Versorgungsverträge zur Minimierung der Betriebskosten

  • Abschluss von Verträgen, Kündigungen und Abgaben anderer Willenserklärungen im Namen der Objekteigentümer

  • Wahrnehmung von Terminen für die WEG

  • Führung von Rechtsstreiten im Namen der Eigentümerversammlung

  • Aufbereitung und Abgabe des Vorganges an einen Rechtsanwalt (nur nach vorheriger Absprache mit der Gemeinschaft oder nach gesetzlichen Vorgaben)

 

Instandhaltung und Werterhaltung

  • Überwachung der regelmäßigen Wartung und Kontrolle technischer Anlagen und Einrichtungen (z.B. Heizung, Fahrstuhl, Brunnen oder Stellplätze in Tiefgaragen)

  • Beaufsichtigung der Pflege und Reinigung der Gemeinschaftsflächen im Gebäude sowie der Außenanlagen

  • Erhaltung, Pflege und ggf. Sanierung der gemeinschaftlichen Bausubstanz

  • falls nötig: Feststellung der Mängel und Erarbeitung eines Sanierungskonzeptes (Preise, Zeitrahmen, kompetente und verfügbare Firmen)

 

Überwachung von Zahlungseingängen

  • Überwachung termingerechter Zahlungseingänge des Hausgeldes und ggf. Benachrichtigung der anderen Eigentümer bei anhaltendem Zahlungsverzug.

  • Durchführung des kaufmännischen Mahnwesens

  • Durchführung des gerichtlichen Mahnverfahrens (nach Absprache mit der Gemeinschaft oder nach gesetzlichen Vorgaben

 

Zahlungsverkehr 

  • Überprüfung aller eingehenden Rechnungen und Belege auf sachliche und rechnerische Richtigkeit

  • Bezahlung fälliger Verbindlichkeiten bei Versorgern und Behörden

  • Benachrichtigung des Eigentümers bei Liquiditätsschwierigkeiten

  • Überweisung der monatlichen Überschüsse an den Eigentümer

 

Hausgeldabrechnungen

  • Umlage der auf das Objekt anfallenden Lasten und Abgaben auf die Eigentümerparteien

 

Eigentümerversammlung und Rücklagen

  • Durchführung von Eigentümerversammlungen (mindestens einmal jährlich)

  • Beschluss der Abrechnung zum letzten Wirtschaftsjahr

  • Erarbeitung und Beschluss eines Wirtschaftsplanes für das nächste Wirtschaftsjahr

  • Beschluss und Ansparung einer Rücklage (und bei Erreichen eines entsprechend großen Betrages Anlage in einer günstigen aber risikofreien Festgeldanlage)